1. Blog Geburtstag – Gewinne eine Skeppshult Grillpfanne

Happy Birthday Nutsandblueberries! Anlässlich meines 1 jährigen Blog Geburtstages möchte ich mich bei allen, die mich bis hierhin unterstützt haben, bedanken. Ohne eure Unterstützung hätte ich nie erfahren, wie viel Freude mir das bloggen und die Food Fotografie bereitet. In dem letzten Jahr habe ich so viel gelernt und viele Food Blogger und Food Fotografen kennen lernen dürfen. Mittlerweile weiß ich sogar, wie man die Kamera manuell einstellt, um ein gutes Food Foto zu schießen. Das wäre noch vor Wochen UNDENKBAR gewesen :o). Danke für eure ganzen Tipps und eure lieben Worte!

Wie ihr wisst, bin ich seit kurzem stolze Besitzerin einer Skeppshult Grillpfanne 25×25.

Der Mercedes unter den Gusseisernen Pfannen! Ich bin wahnsinnig zufrieden mit meiner Wahl. Zu meiner großen Freude unterstützt Skeppshult mich mit einer Skeppshult Grillpfanne Square 25×25 und sponsert diese zu meinem 1 jährigem Blog Geburtstag! Grandios! Ihr könnt also diese wundervolle Pfanne also gewinnen. Die Teilnahmebedingungen findet ihr weiter unten.

Eggplant Feta Sandwich nab2 (1)

Das Besondere an dieser Pfanne ist, dass sie bereits „eingebrannt“ ist und für den Gebrauch in der Küche sofort bereit steht. Andere gusseiserne Pfannen muss man erst noch selber einbrennen, was auch nicht sehr schwer sein soll, aber so ist es natürlich komfortabel. Skeppshult’s Pfannen sind vom Werk aus mit Rapsöl behandelt und bereit zur Nutzung. Dafür musst du die Pfanne nur noch warm abspülen und los geht’s. Es kann gegrillt werden. Das 5mm dicke Material stellt sicher, dass die Wärme perfekt gespeichert wird. Ich kann es bestätigen, funktioniert tatsächlich. Man bekommt wirklich ein typisches Grill-Feeling in der Küche, ich liebe es einfach.

Alles, was ihr tun müsst, um diese Pfanne zu gewinnen, ist in West Europa zu wohnen und ein Kommentar auf meinem Blog zu hinterlassen inkl. Email Adresse und zu schreiben, wofür ihr die Pfanne einsetzen würdet. Alternativ könnt ihr mir eine Nachricht hinterlassen an: post@nutsandblueberries.com. Das Gewinnspiel endet am 22.5.2016 und der Gewinner wird am 22.05.2016 bekannt gegeben (über Facebook und Instagram).

Viel Erfolg!

Grilled Avocado nab (2)

Rezept
Gegrillte Avocado

  • Erhitze die Pfanne auf hoher Hitze und grille die Avocados 2 min. von jeder Seite
  • Genieße sie warm zu Salat oder Brot

Teilnahmebedingu:

  • Hinterlasse eine Nachricht unter diesem Post, wie du diese Pfanne benutzen würdest
  • Hinterlasse mir deine E-Mail Adresse
  • Alternativ kannst du mir eine E-Mail schreiben an: post@nutsandblueberries.com
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren
  • Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Sitz in West-Europa
  • Das Gewinnspiel startet am 14 Mai 2016 und endet am 22 Mai 2016
Dieses Gewinnspiel ist gesponsert von http://www.skeppshult.com/
Der Preis wird per Direktversand an den Gewinner geliefert.
Der Gewinner wird per Losziehung festgelegt.
Dieses Gewinnspiel ist nicht von Facebook gesponsert.

Follow my blog with Bloglovin

 

Sunshine Tropical Smoothie

Back from the Maldives I need to bring tropical feeling to my home because I ate so many tropical fresh fruits and I already miss them so much. I’m really happy the sun is coming out here and I can enjoy my smoothie outside while watching my crazy cats. They are jumping around the whole time and don’t know where to look first because of the thousands birds who fly around. Spring is so exciting.

As I already told you in my previous posts it is very important to chance the food ingredients you use from time to time to provide your body with different nutritional values. My breakfast is different every day to use different fruits, vegetables and legumes. This smoothie variation is a really light smoothie. When I drink such a smoothie I need to eat a snack during the midmorning. Normally I use nuts or buckwheat in my smoothies.

I like to make a light version because I know some of you love to drink smoothies during the day as a snack or try to reduce weight. I never tried to reduce weight because I have a good metabolic. So I don’t calculate calories or something like that. I eat what I want and take care it is most of the times healthy and contains good fatty acids because my body can digesting these food very good. In my opinion you can eat lots of calories when you eat the right ones. Lots of vegetables, some fruits, legumes, seeds, nuts. Your body work with these products and you recognize your body is changing. You get a better skin, better hair, you sleep better and feel fit. It really works. I know the difference because I ate only fast food and drink soft drinks when I was younger. I was ill very often and had less energy.

Give it a try and eat more healthy because you only have ONE LIFE!

Pinnaple and mango are such a great combination to get a tropical feeling in your kitchen. The coconut flavor is the base of this smoothie to make it more creamy. I use coconut milk (canned one) because I don’t use nuts or seeds to make the smoothie more creamy. I don’t like smoothies who looks too liquid.

Turmeric is the new natural superfood for me because it has great healthy and medical benefits. Turmeric has significant health benefits because of its biologically active component, called curcumin. A traditional part of Indian herbal medicine, curcumin is a potent anti-inflammatory and antioxidant compound that could help keep you healthy. Curcumin is a powerful antioxidant that helps protect you from free radicals.

Tropical Smoothie nab (2)

RECIPE
SUNSHINE TROPICAL SMOOTHIE

1/2 Mango
1/4 Pineapple
1 carrot
1/2 tsp carrot
1 date
250 ml coconut milk

optional
1 tsp pea protein (I use Proteinworld)

Preparation:

Mix all in a blender and enjoy!

Sonniger tropischer Smoothie

Zurück von den Malediven wünschte ich mir gleich einen tropischen Smoothie, da ich auf der Insel so viele leckere tropische Früchte gegessen habe, die ich sofort vermisste, als ich zu Hause war. Zumindest kommt die Sonne endlich öfter raus, so dass ich mein Frühstück öfter im Garten genießen kann. Währenddessen schaue ich meinen bekloppten Katern zu, die herum springen und nicht wissen, wo sie zuerst hinsehen sollen, weil so viele Vögel rumfliegen und singen. Zum Glück sind die Vögelchen meistens schneller…

Wie ich in meinen vorher gegangenen Beiträgen bereits erwähnt habe, sieht meine Ernährung sehr abwechslungsreich aus, um alle Vorzüge der verschiedenen Lebensmittel zu nutzen. Grade das Frühstück variiert bei mir ständig, indem ich verschiedene Früchte, Gemüsesorten, Hülsenfrüchte, Nüsse oder Samen verwende.

Dieser Smoothie ist diesmal ein wirklich leichter Smoothie, der eigentlich nicht so sehr in mein Frühstückskonzept passt. Normalerweise nutze ich immer Nüsse, Buchweizen oder Samen, um meinem Smoothie mehr Power zu geben. Da ich jedoch weiß, dass manche von euch gerne Smoothies zwischendurch trinken, wollte ich gerne mal etwas leichter kreieren.

Schlussendlich weiß ich nie, wie viele Kalorien meine Smoothies haben, da ich selber keine Kalorien zähle. Ein guter Stoffwechsel, etwas Sport und eine gesunde Ernährung reichen vollkommen aus, um kein Übergewicht zu bekommen. Man muss eben nur das richtige essen. Von Diäten halte ich rein gar nichts, da sich der Körper nur in dieser kurzen Zeit umstellt und nachher wieder in alte Gelüste zurück fällt. Esst einfach natürlicher, bewusster und regelmäßig, so dass keine Heißhunger Attacken entstehen können. Das bedeutet, baut viel Gemüse, viele Früchte, Hülsenfrüchte, Nüsse in eure Ernährung ein und nutzt gesunde Fette, wie Olivenöl oder Walnussöl. Ihr werdet nach einigen Wochen bemerken, wie euch euer Körper dankt, indem ihr eine bessere Haut bekommt, besseren Schlaf findet und schöneres Haar. Ich weiß definitiv wovon ich rede, da ich mich früher ausschließlich von Fast Food und Soft Drinks ernährt habe und ständig krank war.

Probiert es einfach mal aus!

Ananas und Mango sind eine wahnsinnig tolle Kombination, um ein tropisches Feeling nach Hause zu holen. Die Kokosnuss Milch macht den Smoothie cremig und passt optimal zu den Früchten.
Kurkuma hört sich evtl. etwas gewöhnungsbedürftig an für einen Smoothie. Kurkuma verleiht dem Smoothie jedoch eine herrliche Farbe, für die das enthaltene Curcurmin verantwortlich ist. Kurkuma gehört zu den Ingwergewächsen und wird aufgrund seiner überaus positiven Eigenschaften in Indien in fast jedes Gericht gegeben. Ich nenne es gerne das neue Superfood.

REZEPT
SONNIGER TROPISCHER SMOOTHIE

1/2 Mango
1/4 Ananas
1 Möhre
1/2 TL Kurkuma
1 Dattel
250 ml Kokosnuss Milch

optional:
1 TL Erbsen Protein

Zubereitung:

Mixe alles in einem Mixer und genieße!

Follow my blog with Bloglovin

Anti-Aging mit Kokosnuss Wasser und Kokosnuss Peeling gegen Cellulite

*Werbung – Dieser Beitrag wird unterstützt von Holly’s Natural

Wer mich kennt und meinen Blog bereits verfolgt, weiß, wie viel Wert ich auf eine gesunde Lebensweise lege. Nicht nur Ernährung ist mir wichtig. Vor allen Dingen lebe ich bewusst und nehme mir Auszeiten nur für mich. Dem Alltag entfliehen und Dingen nachgehen, die man liebt und die einem Energie und Kraft geben, ist eine so wundervolle Bereicherung.

Ich war kürzlich auf den Malediven (bzw. bin ich es noch währenddessen ich dies schreibe). Auf dieser paradiesischen Insel habe ich sehr viel Kokosnuss Wasser getrunken und werde es nach meinem Urlaub definitiv fortführen, da ich von den gesundheitlichen Pluspunkten total überzeugt bin. Es gibt übrigens orange und grüne Kokosnüsse. Die orangen sind etwas älter als die grünen. Abgesehen davon schmeckt es himmlisch und man bekommt Kokosnuss Wasser mittlerweile auch in jedem gut sortierten Supermarkt. Achtet beim Kauf darauf, dass keine Zusätze in dem Wasser vorhanden ist, denn nur dann ist es wirklich gesund.

Einige Fakten:

  • Kokosnuss Wasser ist das perfekte Getränk für eine schöne und straffe Haut, da die enthaltenen Mineralien die Haut von innen reinigt
  • Die enthaltenen Inhaltsstoffe in Kokosnuss Wasser haben einen feuchtigkeitsspendenden Effekt und lassen die Haut strahlen
  • 5 essentielle Mineralstoffe sind im Kokosnuss Wasser enthalten Kokosnuss Wasser ist extrem kalorienarm

Neben meinen regelmäßigen Yoga und Meditations-Workouts gehört für mich Wellness dazu. Wellness im eigenen Badezimmer ist leicht umzusetzen. Vor einigen Tagen habe ich mein neues natürliches Peeling ausprobiert und bin begeistert. Ursprünglich wollte ich immer mal mein eigenes Peeling herstellen, da ich immer wieder in Zeitschriften lese, dass man das ganz einfach selber mixen kann. Dafür war ich nur irgendwie immer zu faul. Als ich dann Holly’s Natural Peeling und Öl entdeckt habe, dachte ich mir kurzerhand, dass ich das mal als Alternative zum Selbstgemachten ausprobiere.

Holliesnatural nab (1)

Feinster Bio Arabica Kaffee, genau richtig geröstet und gemahlen, edles Bio ¬Mandelöl und Bio ¬Kokosöl wurden in Handarbeit zusammengebracht. Die Produkte sind völlig ohne Chemie und werden ohne Tierversuche hergestellt. Kaffee auf Haut hörte sich interessant für mich an. Kaffee nämlich vor allem eins: Koffein. Der Muntermacher aktiviert das Enzym Triacylglycerollipase, welches Fett unter Abgabe von Wasser in Fettsäuren und Glycerin spaltet und dadurch helfen kann, lästige Cellulite loszuwerden. Außerdem wirkt Kaffee, wenn er einmassiert wird, wie ein Peeling und hilft abgestorbene Hautschüppchen zu lösen, regt die Durchblutung an und kann die Haut straffen und glätten.

Beim Auftragen auf die Haut riecht man sofort eine leichte Kaffee und Kakao Note. Lecker :o)

Holliesnatural nab (4)

Der Inhaltsstoff Kokosöl überzeugte mich von Anfang an. Ich werde nie vergessen, wie wir mal bei den Eltern meiner Freude waren und der Vater sich mit Kokosöl das Gesicht einschmierte. Ich kannte das Öl bisher nur zum Kochen. Das wertvolle Öl wird aus dem getrockneten Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen. Kokosöl kann durchaus als aufstrebender Stern unter den Ölen in der Kosmetik bezeichnet werde: Es ist reich an Laurin-, Capryl- und Myristinsäure und enthält zudem Vitamin B und E.

Das Body Öl enthält hochwertiges Mandelöl mit Vitamin A, B1, B2, B6, E und Protein. Seitdem ich übrigens nur noch Mandelmilch trinke habe ich das Gefühl, meine Haut ist weicher als vorher. Mandelöl als Body Öl klingt für mich daher logisch. Mandelöl kann übrigens helfen die Haut elastischer zu machen und kann so faltenmindernd wirken.

Holly’s Natural hat seine 2 Produkte sehr liebenswert erklärt und bietet neben den Einzelstücken ein Paket aus dem Peeling und Öl an:

Coconut Crush – Body Scrub
Ich habe es auf Cellulite, Hautunreinheiten, trockene Haut, Akne und Rötungen abgesehen. Meine Wunderwaffen sind Bio Arabica Kaffee, eine Extraportion Bio Kokosöl, Bio Mandelöl, Bio Rohrzucker und Meersalz gepaart mit einem herrlichen Kokosduft.

Daily Detox – Body Oil
Ich kann Dir dabei helfen Deinen Körper zu entgiften und Dehnungsstreifen und Cellulite zu bekämpfen. Meine Wunderwaffen für einen reineren Körper sind essenzielles Bio Grapefruitöl und Mandarinenöl sowie natives Bio Arganöl und Mandelöl.

Body Scrub & Body Oil Set
Das perfekte Duo im Kampf gegen Cellulite, Dehnungsstreifen. Das Coconut Crush Body Scrub und Daily Detox Body Oil sorgen für eine unglaublich zarte, geschmeidige Haut. Jetzt zusammen zu einem unschlagbaren Preis!

Follow my blog with Bloglovin

Holliesnatural nab (2)

*Werbung. Dieser Beitrag wird unterstützt von Holly’s Natural. Vielen Dank, dass nutsandblueberries eure Produkte testen durfte. Alle veröffentlichten Meinungen sind, wie immer, meine eigenen.

 

Anti-Aging with Coconut Water and Coconut Peeling against Cellulite

This post is sponsored by Holly’s Natural

Holliesnatural nab (2)

Who knows me and follow me for a while know that I love a healthy living and take care of the balance in my life. Not only the right diet is important for me. First and foremost I’m aware of living. Find time for me and do things I really love is so important to feel good and get back energy.

I’ve been to the Maldives and drank a lot of fresh coconut water. There are so many reasons to drink more of this natural liquid. Sure you don’t get fresh coconuts everywhere but you can buy the natural water in supermarkets. Here are some fact about the health benefits of coconut water:

  • Coconut Water is perfect for a clear and soft Skin because the Minerals clean up the Skin from the inside
  • The ingredients in coconut water are the best to hydrating your Body
  • Coconut water contains 5 of the essential electrolytes that are really healthy for your Body
  • Coconut Water is very low in calories

Beside Yoga and Meditation I practice my own wellness regularly. I tried out my new Holly’s Natural Peeling and Oil and I’m really excited about the results. Normally I want to make my own peeling with natural products and I collect all the magazines where I find those recipes. But until know I was too lazy to try it out. So I’m really happy to found that alternative from Holly’s Natural.

Holliesnatural nab (1)

They have a peeling made from coffee. Coffee is an essential aid for most people to get started in the morning not only due to its delicious taste. Did you know, coffee is a true miracle cure for your skin? Besides this Coffee not only contains beneficial antioxidants it also has the power of caffein. Our natural reviver has the strength to activate an enzyme called triacylglycerol lipase. This enzyme breaks down fat by releasing water into fatty acids and glycerin, which soothes the appearance of unwanted cellulite. Also, when using coffee as a scrub and massaging onto your skin, it eliminates dead skin, stimulates your body’s blood circulation which has a tightening and smoothing effect on your skin.

Holliesnatural nab (4)

The peeling also contains coconut oil. Coconuts rich and precious Oils are attained through its dried pulp. Coconut Oil is definitely a rising star amongst other cosmetic Oils. It bursts with the goodness of Laurin, Capryl and Myricstic Acid and also contains Vitamin B and E. I will never forget how the father of my friend rub his face with coconut oil I normally cook with. That was too funny. Coconut Oil is so good for your skin.

Furthermore you find Almond Oil in the Body Oil. Normally I eat them. I eat Almonds nearly every day. In my breakfast or as an Almond Butter. Self-made Almond Butter is the best snack. Almonds consists of around 80% oil acid, 15% linoleic acid and about 5% of palmitic acid. It also benefits from Vitamin A, B1, B2, B6, E and protein. It turns rough skin into smooth beautiful skin. Leaves skin feeling moisturised, soft and looked after.

You find 2 products on Holly’s Naturals Website. They explained their products so lovely and I really love the package as well. You find the Body Oil and the Body scrup their selfs or a package of both.

  • Coconut Crush – Body Scrub
    I am after cellulite, skin impurities, dryness, redness and acne. My super weapons include exclusively selected organic Arabica Coffee, a large helping of Organic Coconut Oil, Organic Almond Oil, Organic Cane Sugar and natural finished Sea Salt paired with the irresistible scent of the Coconut.
  • Daily Detox – Body Oil
    I can help you to detoxify your body and fight stretch marks and cellulite. My secret weapons for a cleaner body are essential organic grapefruit oil and mandarin oil as well as virgin organic argan oil, almond oil, grape seed oil and coconut oil.
  • Body Scrub & Body Oil Set
    The perfect duo in the fight against cellulite and stretch marks. Use our Daily Detox Body Oil and Coconut Crush Body Scrub for an incredibly soft and supple skin. Now at an unbeatable price!

 

Plantbased Diet – Interview Series Part 4

Since I started my food blog one year ago I focused myself more on a plant-based diet. I got so many questions about that kind of diet that I decided to make an interview with my favorite plant-based, vegetarian or vegan food blogger. All these girls wrote down their answers to help to understand this wonderful life style. I follow them since my Instagram and Blog journey, cooked a lot of their recipes and love their work. Every single girl is really special, authentic and have her own style.

The interview includes 4 questions. I will publish one every week from today.

Questions:

  1. How do you describe “plant based”?
  2. Why and when have you decided to live “plant based”?
  3. What is your favorite “plant based” meal?
  4. What is your tip for others who like to live more “plant based”?

Interview Partners:

Interview_Partner
Maya                                      Niki                                    Marie                                  Tiina

Maya is a plant-based mum from Croatia and my first “connection” on Instagram. She is also running a plant based-food blog where you can feel the healthy spirit immediately.
www.dhmaya.com
@delicious_and_healthy_by_maya

Niki is a plant-based food lover, based in the UK. I adore her Blog and Instagram work. Her recipes are always really special.
www.rebelrecipes.com
@rebelrecipes

Marie live in San Francisco and is working as a food photographer and shares her passion of plant-based cooking on her Blog and Instagram feed.
www.8thandlake.com
@8thandlake

Tiina is a vegan mum of 2 from Finnland. She creates the most beautiful and colorful food I’ve ever seen.
www.myberryforest.com
@myberryforest

cropped-005

Plantbased
Interview Series – Part 4
What is your tip for others who like to live more “plant based”?

Maya:
“I think that it’s important to go slowly and incorporate plant foods switching it with animal ones, discovering your new favorites on the way. Trying to change things overnight can be too much sometimes, and lead to feeling deprived and unhappy. Plant food is so abundant, the riches is amazing? You just need to discover it slowly and you will be happy and satisfied. One more thing I advise: do not try to substitute things: seitan is not meat, nor tofu is cheese. Plant milk doesn’t taste like cow milk and you shouldn’t expect that. Except the new things (plant food) for what they are, delicious and nutritious food that you will love once you learn to prepare it. So much you can do with it. Just release your creativity and go for it! Or just visit some vegan blogs and there you go:-)))

Sweetie, have a great trip and I hope you’ll enjoy yourself and get to relax. You deserve it so much!!
Love you!! Let me know that you’ve arrived safely and I want to hear everything about it!! Maldives look like paradise on Earth:-))”

Niki:
“My top tips are;
Get some recipe inspiration. If you just omit meat and dairy from your diet you’re going to get fed up pretty quickly. If the food you eat is delicious and nutritious plant based
eating will be an easy and happy way of eating forever.
In terms of inspiration there are some amazing plantbased chefs and bloggers out there; My New Roots, Anna Jones (delicious veggie food with vegan options), Oh She Glows,
Green Kitchen Stories, The First Mess etc. The great thing is that I don’t worry about fat or carbs or calories or any of the things were told we should worry about any more – If
you’re eating natural plant based ‘real’ foods your health, energy, digestion, weight will all benefit.”

Marie:
“Here are three tips that have tremendously helped me in my pursuit of healthy eating. One is to plan for the week ahead. Choose a night (I like Sundays) to have a batch-cooking day and prepare a few meals for the week ahead. I’ll often bake a huge dish of baked oatmeal that will last about 5 days – this way breakfast is set for the week. Or I’ll make a curry stew with brown rice and save that for a few dinner or lunch meals.
Another tip is to start roasting your veggies. I hear people saying how veggies have no flavor but usually they’re just steaming veggies. Roasting brings out more depth in flavor and gives off an almost caramel note to the veggies. This is always my preferred way to eat veggies – roasted and topped with spices.
My last tip is to save the sweets for later. Baking healthy sweets can be expensive – often using dates or nut butters as the base. This is why I bake sweets maybe once a week and enjoy in small amounts. This way its light on my wallet and my stomach.”

Tiina:
“My first tip for anyone wanting to live more plant based is this: begin adding more vegetables and fruits to your diet in any way that is natural for you. I began my plant-based journey with smoothies, so I would definitely recommend starting with easy (green) smoothies to get a healthy dose of leafy greens, vegetables and fruits in your diet. As a starter plant-based meal I would recommend Buddha bowls, because they are so simple to make, and consist mostly of vegetables – only your imagination is the limit when making a nourishing bowl!

My second tip is to research (Instagram, blogs for inspiration) and start experimenting. This can mean anything from discovering alternatives to dairy (for example home made nut milks – more easy to make than it sounds!) to begin baking with plant based ingredients (using coconut oil instead of butter, chia seed eggs instead of eggs etc).

My third tip: if you feel overwhelmed by all the information and don’t know where to start, just make some NICE CREAM (blend frozen ripe bananas with some coconut milk, add anything you like: sweetener, berries, cacao powder) and remember to take it easy – there’s no need to stress about food. Take it one step at a time and enjoy the colorful (and yummy!) plant-based journey!”

cropped-005

Pflanzen basierte Ernährung – Interview Serie Teil 4

Pflanzen basierte Ernährung
Interview Serie – Teil 4
Hast du einen Tipp für andere, die gerne mehr “pflanzenbasiert” leben möchten?

Seit ich meinen Blog vor einem Jahr gestartet habe, fokussiere ich mich mehr auf eine pflanzenbasierte Ernährungsweise. Ich lebe nicht vegan, integriere jedoch mehr pflanzliche Lebensmittel als noch vor einem Jahr und fühle mich sehr wohl damit. Bei dieser Ernährungweise stellt man seine Ernährung nicht komplett um oder isst nur noch Grünzeug. Man kann vegan, vegetarisch, mit Fleisch und Fisch, pflanzenbasiert leben. In den letzten Monaten habe ich so viele Fragen zu diesem Thema gestellt bekommen, dass ich einige in Unterstützung mit meinen liebsten Food Bloggern beantworten möchte. Zu diesem Zweck gibt es die nächsten 4 Wochen eine Interview Serie, um euch den Hintergrund und den Mehrwert dieser Ernährungsweise näher zu bringen. Allen vieren folge ich bereits fast seit Beginn, habe zahlreiche Rezepte nach gekocht und sehr viel von Ihnen gelernt. Daher freue ich mich total, die mit an Board zu haben. Jede einzelne hat Ihren eigenen Food Style und ihre eigene Lebensweise.

Das Interview beinhaltet 4 Fragen, von denen ich ab heute je eine veröffentlichen werde.

Fragen:

  1. Wie würdest du “pflanzenbasiert” beschreiben?
  2. Wann und warum hast du entschieden “pflanzenbasiert” zu leben?
  3. Was ist dein liebstes “pflanzenbasiertes” Gericht?
  4. Hast du einen Tipp für andere, die gerne mehr “pflanzenbasiert” leben möchten?

Interview Partner:

Interview_Partner
Maya                                      Niki                                    Marie                                  Tiina

Maya lebt in Kroatioen mit Ihrem Mann und Ihrer Tochter und isst “pflanzen-basiert”. Sie war eine meiner ersten Bekanntschaften auf Instagram.
www.dhmaya.com
@delicious_and_healthy_by_maya

Niki lebt eine “pflanzen-basierte” Ernährungsform. In England lebt sie mit ihrem Partner und ihren zwei Katzen und reist sehr viel.
www.rebelrecipes.com
@rebelrecipes

Marie lebt in San Francisco und ist immer unterwegs. Sie arbeitet als freie Food Fotografin und teilt Ihre Leidenschaft in ihrem Blog.
www.8thandlake.com
@8thandlake

Tiina lebt mit ihren zwei Kindern in Finnland und isst seit einigen Jahren vegan.
www.myberryforest.com
@myberryforest

Pflanzen basierte Ernährung
Interview Serie – Teil 4
Hast du einen Tipp für andere, die gerne mehr “pflanzenbasiert” leben möchten?

Maya:
“Ich denke, es ist wichtig, eine Umstellung langsam und bewusst anzugehen. Teilweise tierische Produkte durch das ein oder andere pflanzliche zu ersetzen. Solche Dinge über Nacht zu verändern, kann etwas anstrengend sein, was anschließend unglücklich macht. Du musst die Vorzüge nach und nach kennen und schätzen lernen. Dann wirst du glücklich und zufrieden mit deiner Entscheidung sein. Eine andere wichtige Sache: Tofu ist kein Käse und Satian kein Fleisch. Es ist auch kein Ersatz! Pflanzliche Milch schmeckt nicht nach Kuhmilch und das solltest du auch nicht erwarten. Realisiere einfach, dass es andere Möglichkeiten gibt, die auch lecker schmecken. Besuche einfach einige vegane Blogs oder kaufe dir ein veganes Kochbuch.”

Niki:
“Meine Top Tipps sind folgende: Suche dir Rezept Inspirationen. Wenn du einfach nur Fleisch ersetzen willst und Milchprodukte aus deinem Leben streichst, wirst du ganz schnell
demotiviert sein. Wenn das essen dir hingegen schmeckt, wirst du glücklich werden. Für Inspirationen gibt es so viele tolle Quellen. Schaue dir Blogs an oder Kochbücher. Oh
She Glows, Greenkitchenstories, the first mess. Es gibt so viele! Das beste an allem ist, dass ich nicht auf Kalorien achten muss. Wenn du natürliche Produkte und viel Gemüse
und Obst isst, kommt alles andere von ganz alleine.”

Marie:
“Hier sind 3 Tipps, die mir sehr geholfen haben, den EInstieg zu finden. Nummer eins ist: „Plane für die Woche im Voraus!“. Ich liebe Samstage hierfür und nutze den Tag als Kochtag. Ich bereite einige Mahlzeiten vor, die ich dann durch die Woche essen kann. Oft mache ich mit eine riesen Portion Haferbrei, den ich Tage essen kann. Oder ich koche ein Curry mit Reis, das hält sich ebenfalls sehr lange. Mein nächster Tipp ist, dein Gemüse zu rösten. Hierdurch setzt du Aromen frei, die das ganze sehr schmackhaft machen. So bekommst du Lust auf mehr. Ich musste erst lernen, Gemüse richtig zu zu bereiten.  Mein dritter Tipp ist, Süßes für später aufzuheben. Wenn du am Wochenende was leckeres Gesundes backst, dann gebe dir was für die Woche auf.”

Tiina:
“Mein erster Tipp ist, einfach mehr Gemüse und Obst in deinen Alltag einzubauen. Wenn du z.B. Smoothies in deinen Alltag einbauen willst, gebe einfach etwas grün in deinen Smoothie. Das schmeckst du nicht, dein Körper freut sich aber über die Extra Dosis Pflanzenkraft. Als erste Hauptmahlzeit würde ich eine Buddha Bowl empfehlen, da du hier alles verwenden kannst und sie außerdem sehr vielseitig und lecker schmeckt. Das wird dann sozusagen eine erste Erinnerung, die sehr positiv ist. Meine zweite Idee ist es, Blogs und Instagram zu durch forsten, um Inspirationen zu finden. Du findest hier ganz viele Alternativen und lernst, wie du mit gesunden Zutaten einen leckeren Kuchen backen kannst und wie du Kokosnussöl anstelle von Butter verwendest oder Chia Samen anstelle von Ei. Und, wenn du mal überladen bist von den ganzen Informationen, dann mache eine Pause und essen eine einfache NICE CREAM. Mixe gefrorene Bananen mit Kokosnuss Milch und gebe etwas süßes hinzu, wie Datteln, Beeren oder Kakao Puder. Erinnere dich, wie es schmeckt. Zum Schluss: Genieße deine neue Entdeckungsreise in ein pflanzenbasiertes Leben!”

Follow my blog with Bloglovin

Raspberry Chia Porridge

Berries are really one of the best of antioxidants! Raspberries are an excellent sources of vitamin-C, which is also a powerful natural antioxidant. They are rich in B-complex group of vitamins and vitamin K. Tons of healthy vitamins to nourish your body!

Nuts and seeds are full packed with healthy fatty acids and they give you lots of energy for your concentration during the day. I like to add some nuts or seeds in every breakfast I ate and I love to roast them for a salad topping.

You can also make your own nutmilk as an option to cow milk to reduce animal products in your diet.

I use oats in this porridge because you gets such a creamy and healthy base. When you soak it together with a pinch of apple cider vinegar to make the oats more digestible. Soaking is an effective method used to help breakdown the difficult to digest components of grains, called phytates. When it comes to soaking, acid mediums are a vital part of the process. That’s because the acid medium serves as a catalyst to initiate the culturing/fermenting process that enables phytase be released.

Chia are a good choice to add fibre and calcium. Furthermore the Chia seeds soak overnight and make the porridge more solid.

This porridge need to be prepared in the evening, so you have less stress in the morning.

DSC_0357

 

Raspberry Chia Porridge

Served 1

70g rolled oats
1 tsp apple cider vinegar
1/2 rippe banana
120ml almond milk (or any other you prefer)
1 date or 1 tsp agave syrup
1 tbsp chia seeds
1 tbsp sunflower seeds
1 tbsp pumpkin seeds
50g fresh or frozen raspberries

optional
1 tbs maca powder

Topping

50g fresh raspberries
50g fresh blueberries

Mash the banana and the raspberries with a fork and add the almon milk. Add oats, chia seeds, sunflower seeds and pumpkin seeds. Sweeten it with 1 chopped date or 1 tsp agave syrup.

Let soak overnight in the fridge.

In the morning stir around and add a bit of almond milk if it is to solid. Top with fresh berries. Enjoy!

DSC_0354

Coconut granola with dried flowers

Coconut Granola with dried flowers

For 1 jar

85g rolles oeats
85g rolled spelt flakes
100g mixed nuts, coarsely chopped (I use walnuts, almonds and paranuts)
30g coconut flakes
50g sunflower seeds

2 tbsp coconut oil
2 tbsp agave syrup

superfood

2 tbsp goji berries
2 tbsp dried flowers (you can use the dried flowers from tea)

Preheat the oven on 160°C and line a backing tray with baking paper. Mix all ingredients expect the superfoods with your hands until.
Put the mixture on the baking tray and bake for 12-15 minutes. Stir here and there to avoid burning.
Add the dried superfoods when the granola is ready. Enjoy simply with yoghurt or top smoothies and muesli.

DSC_0013 - Kopie

Antioxidant turmeric smoothie

Turmeric has significant health benefits because of its biologically active component, called curcumin. A traditional part of Indian herbal medicine, curcumin is a potent anti-inflammatory and antioxidant compound that could help keep you healthy. Curcumin is a powerful antioxidant that helps protect you from free radicals.

DSC_0896

Antioxidant Turmeric Smoothie

125ml organic yogurt
50ml almond milk (or any other milk you prefer)
1 banana (frozen if you like)
1 tsp freshly grated ginger
1 tsp honey
1/2 fresh pressed orange juice
1/2 tsp ground vanilla
2 tsp ground turmeric
4-5 ice cubes

Mix all ingredients on high speed in a blender until smooth.