Ökolandwirtschaft als Vorzeigeprinzip | 8 Tipps gegen Lebensmittel-verschwendung

Fast 12 Millionen Lebensmittel landen laut dem Bundeszentrum für Ernährung jedes Jahr im Müll. Pro Kopf sind das in Privathaushalten über 80 kg, was 2 voller Einkaufswagen entspricht. Ganz schön viel, oder? Zu viel, finde ich. Deutschland hat sich dem Ziel der Vereinten Nationen verpflichtet, die Lebensmittelverschwendung bis zum Jahr 2030 zu halbieren. Lebensmittelverschwendung vermeiden … Weiterlesen

Schnelle Grüne Spargel Frittata mit Ziegenkäse und das Huhn von morgen

Spargelsaison! Was zauberst du am liebsten aus dem weißen, grünen oder violetten Gemüse? Da es bei uns schnell gehen musste, habe ich mich für eine Grüne Spargel Frittata mit Ziegenkäse entschieden. Dazu ein frisch aufgebackenes Baguette und ein leichter Salat aus dem Gewächshaus. Der explodiert nämlich grade förmlich. Eine Alternative ist übrigens auch diese leckere … Weiterlesen

Südafrika | Erlebe eine erstaunliche Safari im Wildtierschutzgebiet Kapama Private Game Reserve

*Werbung | Dieser Beitrag enthält Werbung für das Kapama Private Game Reserve in Südafrika Safari in Südafrika „Ich kann mich an keinen Morgen in Afrika erinnern, an dem ich aufgewacht bin und nicht glücklich war.“ – Ernest Hemingway, US-amerikanischer Schriftsteller. Genauso erging es mir auch. Dieses Jahr im September im südafrikanischen Busch. Das Gefühl, Wildtiere Südafrikas … Weiterlesen

Afrika Safari Urlaub | Erlebnisse aus Südafrika und Namibia

Einmal Safari – Die Big Five hautnah erleben Für die meisten Menschen ist eine hochwertige Safari das absolute Highlight in ihrem Leben. Viele Menschen träumen davon, die Big Five (das sind Leopard, Elefant, Nashorn, Löwe, Büffel) hautnah zu erleben und Tierbilder aus nächster Nähe zu schießen. Pirschfahrten im offenen Geländewagen mit Blick über die weite … Weiterlesen

Vegetarischer Kartoffelsalat und wieso Eier von glücklichen Hühnern besser schmecken

Heute gibt es für euch einen vegetarischen Kartoffelsalat ohne Würstchen, dafür mit viel Gemüse und frischen Bio Eiern. Kartoffeln und Eier als Dreamteam Kartoffelsalat und Eier gehören für mich irgendwie zusammen. Klassisch eben. Ein bisschen wie bei Oma. Nur ohne Würstchen. Dafür vegetarisch mit einem leichten Joghurt Dressing und Dill. Keimende Kartoffeln unbedingt entsorgen Meine … Weiterlesen

Ein Buch für Naturliebhaber | Frühstück mit Elefanten | Bestseller

Von einem Abenteuer im afrikanischen Busch Gesa Neitzel wagt sich von Berlin in den Busch. Ihr Ziel: die Ausbildung zur Safari-Rangerin in Afrika. Das bedeutet fast ein Jahr in einfachen Zeltlagern. Ohne Internet, ohne Badezimmer, ohne Türen ― dafür aber mit Zebras, Erdferkeln und Skorpionen. Die Ausbildungsinhalte bestehen aus Fährtenlesen, Überlebenstraining, Schießübungen. Wie schlägt sich … Weiterlesen

Vegetarische Ernährung – Ideen, die dein Denken verändern werden

Eine Freundin sagte mal zu mir „Man muss sich treiben lassen und die Dinge nehmen, wie sie kommen.“ So ist es auch mit der Ernährungsweise. Wenn man offen ist und Lust hat, neues zu lernen, sich zu informieren, wird man erst merken, welche Möglichkeiten man hat. Und, dass es gar nicht so schwer ist, sich … Weiterlesen

Wieso du ein eine afrikanische Safari machen solltest

“Sehen ist anders als erzählt zu bekommen” (Kenianische Weisheit) Diese Weisheit begleitet mich seit einigen Jahren. Früher habe ich oft und gerne afrikanische Dokumentationen über den Busch gesehen oder Bücher gelesen, in denen Erfahrungen aus dem Busch geteilt werden. Immer fragte ich mich, wie es wohl sein muss, wenn man einem ausgewachsenen Löwen mitten in … Weiterlesen

Nussmilch vs Kuhmilch

Nussmilch gegen Kuhmilch – was ist gesünder?

Seit ich vor einem Jahr von Kuhmilch auf Nussmilch umgestiegen bin, werde ich immer wieder nach den gesundheitlichen und moralischen Vorteilen gefragt. Für viele von euch ist der Verzicht auf Kuhmilch auf den ersten Blick völlig abwegig. Die meisten sehen keinen Sinn darin, die Milch wird doch von jeher als eins der gesündesten Lebensmittel vermarktet. Schon als Kind bekommen wir beigebracht, dass Milch gut für Knochen und Zähne ist, daher trinken wir sie. Ohne zu hinterfragen, ohne zu erkennen, was wir da eigentlich anrichten.

Ich habe immer genauso gedacht. Bzw. NICHT gedacht.
Und bin mittlerweile sehr froh und stolz, erkannt zu haben, dass Milch für mich keinen Platz mehr in meinem Leben hat. Da ich selber durch andere zum Nachdenken angeregt wurde, würde ich meinen Lesern gerne auch die Möglichkeit geben, einige Fakten kennen zu lernen, um sich selber ein Urteil zu bilden.

Grundsätzlich habe ich mir nie Gedanken über den Konsum von Kuhmilch gemacht. Sie gehörte einfach in meinen festen Ernährungsplan. Den ersten Denkanstoß bekam ich beim Lesen des Milchratgebers Kuh + Du: http://www.kuhplusdu.de/milchratgeber-bestellen von der Welttierschutzgesellschaft, der sich mit der Haltung unserer konventionellen Milchkühe beschäftigt. Die moralischen Aspekte waren für mich persönlich ausschlaggebend. Mir ist schlecht geworden, als ich erfahren habe, wie sehr Kühe leiden müssen, nur damit WIR Milch trinken können.

Kühe sind aufgeweckte und intelligente Tiere, die definitiv leiden, wenn sie nicht artgerecht gehalten werden oder über ihr Maß hinaus Milch produzieren müssen. Heutzutage gibt es den Begriff Turbokühe, da Milchkühe getrimmt werden, anstatt 8 Liter pro Tag 50 Liter pro Tag Milch zu geben. Es ist keine große intellektuelle Leistung, um zu begreifen, welche gesundheitliche Schäden dieses übernatürliche Milchgeben hervorruft. Auf diese möchte hier nicht eingehen, ihr könnt sie im Milchratgeber nachschlagen.

Abgesehen davon, brach es mir fast das Herz, als ich erfuhr, dass Kälber gleich nach der Geburt ihrer Mutter entrissen werden, was die Kälber natürlich wochenlang total verstört. Selbstverständlich quäle ich die Tiere nicht persönlich, wenn ICH Milch trinke. Ich fühle mich persönlich dennoch mit verantwortlich, da ich mit meinem Konsum eine solche Tierhaltung unterstütze.

Später habe ich eigentlich nur nebenbei von den gesundheitsbedenklichen Aspekten erfahren, die ich mittlerweile in meine Entscheidung, keine Kuhmilch mehr zu trinken, einfließen lasse.
Eine Zeitlang stieg ich auf Bio-Milch von Demeter um, da Demeter mit die höchsten Auflagen für eine artgerechte Haltung hat. Aber durch meine Erkenntnisse, verging mir sprichwörtlich der Appetit auf Milch und ich gewöhnte mich an den leckeren Geschmack der alternativen Nussmilch.

Nussmilch selber machen

Nussmilch kann man ganz einfach selber machen.

Zwei Rezepte gibt es hier:

Mandelmilch
Süße Walnussmilch

Letzten habe ich sogar in meinem Slow-Juicer selber Pistazien Nussmilch gemacht.

[KGVID]https://nutsandblueberries.de/wp-content/uploads/2016/06/Pistachio_milk.mp4[/KGVID]

Nussmilch ist rein wissenschaftlich gesünder.

Einige gesundheitsbedenkliche und moralische Aspekte von dem Verzehr von Kuhmilch, die ich recherchiert habe, sind u.a.:

• Das Pasteurisieren ist ein für Milch ein vorgeschriebener Vorgang, bei dem die Milch auf ca. 75°C erhitzt wird.
Das Erhitzen der Milch ist für das Abtöten von Bakterien notwendig. Bei diesem Prozess gehen jedoch die enthaltenen Verdauungsenzyme (Laktase) zugrunde. So kommt es, dass diese Milch für die meisten Menschen schwer verdaulich ist und den Laktose-Intoleranten Personen große gesundheitliche Probleme bereitet.
• Kühe fressen eigentlich nur Gras und kein Getreide. Heutzutage werden die Kühe aber nicht mehr artgerecht ernährt, sondern mit oft gentechnisch verändertem Getreide gefüttert, welches schlussendlich kaum noch Nährwerte hat, welche an uns Menschen weiter gegeben werden können.
• Grade konventionelle Kühe, die auf die übernatürlich hohe Milchproduktion ausgerichtet werden, werden fast immer sehr häufig mit Antibiotika behandelt.
• Als ob das alles nicht schon genug ist, nimmst du mit Kuhmilch Hormone auf, die du nicht brauchst. Milchkühe sind eigentlich fast immer schwanger und produzieren dadurch viele Hormone, die du mit den Konsum der Milch zu dir nimmst.
• Konventionelle Milch ist oft schadstoffbelastet. Über 90 Prozent der Schadstoffbelastung aus der Nahrung (Dioxine, Schwermetalle etc.) stammen aus tierischen Quellen, wie z.B. Milch und Milchprodukten.

Kuhmilch enthält natürlich einige gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe, jedoch muss man diese im Verhältnis zu den negativen Faktoren betrachten. Nussmilch enthält wesentlich mehr gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe und keinerlei schädliche. Lest euch jedoch bitte die Inhaltsangabe bei gekaufter Nussmilch gut durch, da in den ein oder anderen Marken Zusatzstoffe oder Zucker zugesetzt werden. Am gesündesten ist eine natürliche Bio-Nussmilch OHNE Zusatzstoffe oder noch besser eine eigens hergestellte und mit Datteln gesüßte Nussmilch.

 

Nussmilch

Quelle: http://welttierschutz.org/kampagnen/; 10.06.2016; Kuh mit Kalb

Follow my blog with Bloglovin